Ausbildung und Werdegang

Der Wunsch, im kaufmännischen Bereich zu arbeiten, war bei mir sehr früh ausgeprägt. Nach einer kaufmännisch- technischen Berufsausbildung zum Facharbeiter für Datenverarbeitung, habe ich in diesem Beruf gearbeitet. In der Zeit der Wiedervereinigung absolvierte ich mein Abitur, um ein Studium aufzunehmen. 


Auch ich habe mich dann im Zuge der Wende umorientieren müssen. Meine kaufmännisch-technische Berufsausbildung war dafür eine gute Grundlage. Ich merkte schnell, dass ich gern mit Menschen arbeiten wollte.


Daraus resultierte der Berufs(neu)einstieg bei der BARMER (heute BARMER GEK), wo ich in den Folgejahren ins Management wechselte. Ich durchlief eine komplexe Managementausbildung zur Vorbereitung auf die Arbeit in verschiedenen Führungspositionen. Diese ermöglichten es mir, einerseits aktiv das Unternehmen mit zu gestalten und andererseits auch für die mir anvertrauten Mitarbeiter  Verantwortung zu übernehmen. 


Durch beruflich bedingte Wohnortwechsel musste ich häufig meinen persönlichen Lebensmittelpunkt verändern.


Heimat ist für mich da, wo ich mich wohl fühle! Mittlerweile sind Brandenburg an der Havel und das Land Brandenburg meine Heimat geworden. Ich schätze die Verbundenheit der hier lebenden Menschen mit ihrer Stadt, ihrem Land und untereinander. 

Hier fühle ich mich wohl! Hier erlebe ich Heimat! Hier bin ich angekommen!